Die Farben des Shelties

Im zur Zeit gültigen Sheltiestandard werden folgende Farben beschrieben (Auszug aus dem FCI-Standard, Stand: 30.05.1989):

 

Zobelfarben:

Reinfarben oder in Schattierungen von hellem Gold bis zum satten Mahagoni, wobei die Schattierung kräftig getönt sein soll. Wolfsfarbe und Grau sind unerwünscht.

 

Dreifarbig:

Tiefschwarz am Körper, vorzugsweise mit satten, lohfarbenen Abzeichen.

 

Blue Merle:

Klares, silbriges Blau, mit schwarzer Sprenkelung und Marmorierung. Satte, lohfarbene Abzeichen werden bevorzugt, ihr Fehlen wird jedoch nicht bestraft. Große schwarze Flächen, schieferfarbener oder rostfarbener Anflug, sowohl im Deckhaar wie auch in der Unterwolle, sind höchst unerwünscht. Der Gesamteindruck muss von Blau geprägt sein.

 

Schwarz-weiß und Schwarz mit Loh: Sind ebenfalls anerkannte Farben.

 

Weiße Abzeichen dürfen (außer bei Schwarz mit Loh) als Blesse, am Halskragen, an der Brust, an der Halskrause, an den Läufen und an der Spitze der Rute vorhanden sein. Das Vorhandensein all dieser oder einiger dieser weißen Abzeichen soll bevorzugt werden (außer bei Schwarz mit Loh). Das Fehlen dieser Abzeichen soll nicht bestraft werden. Weiße Flecken am Körper sind höchst unerwünscht.

 

Wir haben uns Gedanken zu den jeweiigen Farben gemacht und möchten auch die Farben erwähnen, die nicht im FCI-Standard genannt werden.

 

Copyright Karen Hanemann und Andrea Bruch.